Wem steht das Aneignungsrecht an einem überfahrenen Reh zu?

A

Dem Kraftfahrer, der durch den Unfall erheblichen Schaden erlitten hat.

B

Dem Landratsamt, um es ordnungsgemäß zu beseitigen.

C

Dem Revierinhaber, durch dessen Revier die Straße führt, auf der das Reh überfahren wurde.

D

Stets dem Revierinhaber, in dessen Revier sich die Gemeindeverwaltung befindet, bei der das Reh abgegeben wurde.

E

Dem Straßenbaulastträger.

Baden-Württemberg - Sachgebiet 4: Jagd-, Tierschutz- sowie Naturschutz- und Landschaftspflegerecht, Jagdethik, Frage 20