Bei welchem Vermarktungsweg muss sich ein Jäger zur "Kundigen Person" schulen lassen?

A

Bei der Abgabe von zerwirktem Wild an Endverbraucher.

B

Bei der Abgabe von Wild in der Decke mit Kopf und roten Organen an einen zugelassenen Wildbearbeitungsbetrieb.

C

Bei der Abgabe von Wild in der Decke ohne Kopf und rote Organe an einen zugelassenen Wildbearbeitungsbetrieb.

D

Bei der Abgabe von Wild an einen Gasthof.

E

Bei der Abgabe von Wild in der Decke an Endverbraucher.

Baden-Württemberg - Sachgebiet 5: Tierkrankheiten und Behandlung von erlegtem Wild, insbesondere Erkennungsmerkmale der wichtigsten Wild- und Hundekrankheiten, hygienisch erforderliche Maßnahmen und Beurteilung der gesundheitlich unbedenklichen Beschaffenheit des Lebensmittels Wildbret, Frage 244