Rehe leiden nicht selten unter einem Befall mit Rachenbremsenlarven. Welche Aussagen sind richtig?

A

Die reifen Larven wandern durch den Körper des Rehes und verlassen es am Rücken nach Durchbohren der Haut.

B

Die lebend gebärende Fliege schleudert im Vorbeiflug die Larven in den Windfang (Nase) des Rehes.

C

Den starken Befall mit Rachenbremsenlarven kann man vor allem im Monat Mai hören, da die Larven Husten verursachen.

D

Die Rachenbremsenlarven verursachen gefährliche Infektionskrankheiten.

E

Die Eier werden mit der Äsung aufgenommen.

Baden-Württemberg - Sachgebiet 5: Tierkrankheiten und Behandlung von erlegtem Wild, insbesondere Erkennungsmerkmale der wichtigsten Wild- und Hundekrankheiten, hygienisch erforderliche Maßnahmen und Beurteilung der gesundheitlich unbedenklichen Beschaffenheit des Lebensmittels Wildbret, Frage 77