A

kommen vor allem bei Niederwild vor.

B

führen zu empfindlichen Entzündungen im Rückenmark befallener Tiere.

C

bohren sich durch die Rückenhaut.

D

beeinträchtigen die Genusstauglichkeit des Schalenwildes in der Regel nicht.

E

werden von der Fliege in den Windfang von Rehen und Rotwild gespritzt.

Baden-Württemberg - Sachgebiet 5: Tierkrankheiten und Behandlung von erlegtem Wild, insbesondere Erkennungsmerkmale der wichtigsten Wild- und Hundekrankheiten, hygienisch erforderliche Maßnahmen und Beurteilung der gesundheitlich unbedenklichen Beschaffenheit des Lebensmittels Wildbret, Frage 78