Um welchen Marder handelt es sich, wenn der Kehlfleck weiß und gegabelt ist?

Bayern - Sachgebiet 2: Biologie der Wildarten, Frage 146