Ist die Teilung eines gemeinschaftlichen Jagdbezirk in mehrere selbstständige Jagdbebezirke zulässig?

A

Ja, die Teilung eines gemeinschaftlichen Jagdbezirkes ist zulässig, wenn eine Mindestgröße von 250 Hektar gegeben ist und die betroffenen Hegegemeinschaften zugestimmt haben.

B

Ja, wenn die Jagdgenossenschaft dies beschlossen hat und jeder Teil für sich die Mindestgröße von 500 Hektar hat und eine ordnungsgemäße Jagdausübung gestattet.

C

Nein, die Teilung eines gemeinschaftlichen Jagdbezirkes ist stets unzulässig.