A

liegt in der Regel an der Spitze der Bleikern frei.

Teilmantelgeschosse sollen sich durch die Öffnung an der Spitze beim Treffen des Ziels Aufpilzen, um durch Querschnittsvergrößerung eine höhere Tötungskraft zu erreichen. Im Gegensatz hierzu verändern Massivgeschosse oder Vollmantelgeschosse ihre Form kaum und haben dafür einen sicheren Ausschuss.

B

ist das Geschoss immer verkupfert.

C

liegt nur am Geschossboden der Bleikern frei.