Waffen nach Waffengesetz cover

Waffen nach Waffengesetz

Letzte Aktualisierung: 27.09.2021

Zusammenfassung

Das Waffengesetz unterteilt Waffen in Schusswaffen und tragbare Gegenstände. Schusswaffen treiben ein Geschoss durch einen Lauf und müssen mit einem Zweck wie Verteidigung oder Jagd verknüpft sein. Wesentliche Teile von Schusswaffen, zu denen Lauf, Verschluss, Patronenlager und das Griffstück von Kurzwaffen gehören, sind rechtlich den Schusswaffen gleichgestellt. Zu den tragbaren Gegenständen gehören typische Waffen wie Drosseln und Hiebwaffen und untypische Waffen wie Messer.


Grundlagen

Allgemeines

  • Definition: Waffen sind Schusswaffen oder ihnen gleichgestellte Waffen und tragbare Gegenstände zu denen z.B. Elektroimpulsgeräte und Messer gehören.

Unterteilung (§ 1 II WaffG )

  1. Schusswaffen
    1. Eigentliche Schusswaffen
    2. Gleichgestellte Gegenstände
    3. Wesentliche Teile
  2. Tragbare Gegenstände
    1. Typische Waffen
    2. Untypische Waffen

Schusswaffen

Anhang 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 des WaffG

Schusswaffen

  • Definition: Gegenstände bei denen Geschosse durch einen Lauf getrieben werden
  • Verknüpfung mit dem Zweck
    • Angriff oder Verteidigung
    • Signalgebung
    • Jagd
    • Distanzinjektion
    • Markierung
    • Sport oder Spiel

Schusswaffenarten

Verlust der Schusswaffeneigenschaft

  • Dauerhaftes unbrauchbar machen aller wesentlichen Teile
  • Deaktivierung von Feuerwaffen nur durch Inhaber einer Waffenherstellungserlaubnis
    • Beschussamt dient der Überprüfung

Schusswaffen gleichgestellte Gegenstände

  • Definition: Tragbare Gegenstände zum Abschießen von Munition oder von festen Körpern
  • Zweckbindung wie für Schusswaffen
  • Beispiel: Armbrust, Druckluftgewehre

Wesentliche Teile


Tragbare Gegenstände

Anhang 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 des WaffG

Typische Waffen

  • Definition: Gegenstände, die den Zweck haben im Kampf mit anderen Menschen dem Angriff oder der Verteidigung zu dienen.
  • Beispiele
    • Hieb- und Stoßwaffen
    • Elektroimpulsgeräte
    • Drosseln
    • Reizstoffsprühgeräte

Untypische Waffen

  • Definition: Gegenstände, die geeignet sind im Kampf mit anderen Menschen dem Angriff oder der Verteidigung zu dienen, ohne hierfür bestimmt zu sein.
  • Beispiele
    • Messer: Springmesser, Fallmesser, Faustmesser, Butterflymesser

Munition und Geschosse

WaffG – Anlage 1

Munition

  • Zum Verschießen aus Schusswaffen bestimmte
    • Patronenmunition: Hülsen mit Ladungen, die ein Geschoss enthalten, und Geschosse mit Eigenantrieb
    • Kartuschenmunition: Hülsen mit Ladungen, die kein Geschoss enthalten
    • Hülsenlose Munition: Ladung mit oder ohne Geschoss, wobei die Treibladung eine den Innenabmessungen einer Schusswaffe angepasste Form hat
    • Pyrotechnische Munition
  • Entscheidend ist die Kombination aus Zweckbestimmung (Verschießen aus Schusswaffen) mit dem Vorhandensein einer Ladung (Treibladung)

Geschosse

  • Waffen oder für Schusswaffen bestimmte
    1. Feste Körper
    2. Gasförmige, flüssige oder feste Stoffe in Umhüllungen.