Welche der drei genannten Federwildarten hat einfarbige, weiße Eier?

Alle Schnepfenartigen wie auch die Waldschnepfe legen immer 4 braun gesprenkelte Eier in Bodenmulden ab.

Das Rebhuhn legt einmal jährlich etwa 16 grüngraue Eiere.

Die Wildtauben legen weiße Eier mit einer Eikonstanz von zwei.

Zum Artikel: