Welche der drei genannten Federwildarten hat einfarbige, weiße Eier?

Das Rebhuhn legt einmal jährlich etwa 16 grüngraue Eiere.

Die Wildtauben legen weiße Eier mit einer Eikonstanz von zwei.

Alle Schnepfenartigen wie auch die Waldschnepfe legen immer 4 braun gesprenkelte Eier in Bodenmulden ab.