Fährten von starkem Rotwild und starkem Schwarzwild lassen sich in lockerem Neuschnee häufig nur unterscheiden

B

an der Breite des Trittsiegels

C

an der Tiefe des Eindrucks

D

an den unterschiedlichen Trittsiegeln von Vorder- und Hinterlauf

E

an der Schrittlänge und den Schleifspuren