Wie bezeichnet der Forstmann einen Wald, der aus Samen herangewachsen ist?

Erklärung:

Ein Hochwald ist ein Wald, der aus Samen herangewachsen ist. Forstleute verwenden diesen Begriff, um auf natürliche Weise entstandene Wälder zu beschreiben, bei denen die Bäume durch Samenverbreitung gewachsen sind. Im Gegensatz hierzu stehen Mittelwald und Niederwald. Mittelwald entsteht aus Kernwüchsen (Naturverjüngung, Saat, Pflanzung) und Stockausschlag. Niederwald entwickelt sich aus Stockausschlag.

A

Samenwald

E

Krüppelwald