Bei einem Reviergang im Februar sehen Sie ein schwaches Stück Rehwild mit verschmutztem Spiegel. Das Stück wirkt abgekommen und hat eine deutlich herabgesetzte Fluchtdistanz. Wie verhalten Sie sich?

A

Den Amtstierarzt informieren und dessen Anweisung einholen

B

Das Stück sofort erlegen und anschließend die Untere Jagdbehörde benachrichtigen

C

Bei der Unteren Jagdbehörde zunächst einen Antrag auf Schonzeitabschuss stellen

Zum Artikel: