Über Jagdhunde sagt das Hamburger Landesjagdgesetz:

A

Als brauchbar gilt nur ein Hund nach mindestens erfolgreicher Brauchbarkeitsprüfung vor der Landesjägerschaft

B

Mehrere Reviere können gemeinschaftlich einen brauchbaren Jagdhund der Behörde melden

C

Für jeden Jagdbezirk ist von den Jagdausübungsberechtigten ein nachweislich jagdlich brauchbarer Hund zu halten und zu führen