Sie entdecken beim Aufbrechen eines starken Rehs im Bereich der Bauchhöhlenorgane, z. B. am Pansen vereinzelt (2 – 3) flüssigkeitsgefüllte Blasen. Was unternehmen Sie?

A

die Blasen sind unbedenklich, deshalb kommt der Aufbruch an einen Luderplatz

B

Sie veranlassen unbedingt eine Amtliche Fleischuntersuchung wegen Finnenbefall

C

Sie entfernen alle Blasen sorgfältig, verbrennen diese, eine Amtliche Fleischuntersuchung ist nicht erforderlich