Welche besonderen Hygienevorschriften gelten für erlegtes Haarwild?

A

das Zerwirken darf nur in einem ausreichend großen Kühlraum bei + 4 Grad C vorgenommen werden

B

beim Erlegen, Aufbrechen, Zerwirken und weiterem Behandeln ist auf Merkmale zu achten, die das Fleisch als gesundheitlich bedenklich erscheinen lassen

Ein zentraler Bestandteil der Wildbrethygiene ist die Untersuchung auf bedenkliche Merkmale. Diese beginnt vor dem Schuss und endet erst bei der verzehrfertigen Mahlzeit. Auch beim Aufbrechen muss somit auf bedenkliche Merkmale geachtet werden.

C

erlegtes Haarwild darf nur in der Decke eingefroren werden