Sie besitzen die nachgenannten Jagdgewehre. Welches dieser Gewehre verwenden Sie zweckmäßigerweise, wenn Sie zur Erlegung eines Gamsbockes in einem hochalpinen Bergrevier eingeladen werden?

Erklärung:

Der Drilling und die Bockbüchsflinte besitzen sowohl Schrotläufe als auch einen Kugellauf. Die Schrotläufe helfen einem bei der Jagd auf Gamswild nicht weiter.

Bei der Gebirgsjagd hilft es Gewicht zu sparen. Das heißt je leichter die Waffe, desto leichter der Aufstieg. Deshalb ist hier die Repetierbüchse die beste Wahl.

A

Drilling 8 x 57 IRS, 12/70

B

Bockbüchsflinte 9,3 x 74 R, 16/65

C

Repetierbüchse 6,5 x 68

Außerdem gibt es für das Kaliber 6,5 sehr rasante Geschosse, die sich besonders für die Jagd im Gebirge auf große Distanzen eignen.