Waidwissen logo
Waidwissen

Welche der nachgenannten Aussagen ist richtig?


Die in der Baumschule gezogenen Forstpflanzen werden auf schnelles Jungwachstum und Vitalität getrimmt. Die Pflanzen werden mit ca. 1-3 Jahren in den gesetzt. In diesem Alter haben die Jungpflanzen meistens eine Höhe von ca. 0,5 – 1 Meter. Das heißt plötzlich stehen dem unzählige Jungpflanzen von perfekter Qualität mit großen, zuckerhaltigen Trieben auf perfekter Höhe als zur Verfügung.

Des Weiteren werden häufig fremde in den bestehenden eingesetzt. Diese bieten eine willkommene Abwechslung für das verbeißende .

Als dritter Effekt bleiben Jungpflanzen aus durch die schattigen Plätze unter den Mutterbäumen lange niedrig. Das müsste sich also „Bücken“, um diese zu erreichen. In dieser Zeit bauen die Jungpflanzen Reserven auf, um beim ersten Lichtstrahl schnell in die Höhe zu schießen. So sie weniger Zeit in der gefährlichen „Verbisszone“ von 0,5 – 1 Meter als Pflanzen aus Baumschulen.