Lappentaucher cover

Lappentaucher

Letzte Aktualisierung: 30.09.2021

Zusammenfassung

Lappentaucher leben in ruhigen Gewässern mit Schilfbeständen. Sie tauchen zur Nahrungssuche nach Fischen und Amphibien. Zum Brüten werden Schwimmnester gebaut. Die Küken sind Nestflüchter und werden von den Altvögeln nach dem Schlüpfen im Rückengefieder getragen. Der Haubentaucher unterliegt dem Jagdrecht, ist jedoch ganzjährig geschont. Die weiteren Lappentaucherarten unterliegen dem Naturschutzrecht.


Gemeinsamkeiten

Allgemeines

  • Ausschließliche Wasservögel
  • Die Beine liegen im hinteren Rumpfdrittel und sind Ruderfüße mit Schwimmhäuten („Lappen“). So sind Lappentaucher optimal an das Schwimmen auf dem Wasser angepasst.

Rechtszuordnung

Aussehen

Ernährung

  • Tauchen zur Nahrungssuche
    • Vorwiegend Beinschlag
    • Unterstützung durch Flügelschlag
  • Nahrung: Fische, Amphibien

Lebensraum

  • Ruhige Gewässer mit Schilfbeständen

Verhalten

Fortpflanzung

  • Bauen Schwimmnester
  • Nestflüchter
  • Eltern tragen Küken nach dem Schlüpfen im Rückengefieder
Haubentaucher Küken

Haubentaucher

Allgemeines

  • Stockentengröße
  • Besonderheit: Größte heimische Taucherart

Aussehen

  • Brutkleid mit zweiteiligem Schopf und Halskrause
Haubentaucher
Haubentaucher im Ruhekleid

Verhalten

Fortpflanzung

  • Balz: Eindrucksvolle Schwimmtänze
  • Eltern tragen Küken


Weitere Lappentaucherarten

Zwergtaucher

  • Besonderheit: Kleinster heimischer Taucher (kleiner als ein Rebhuhn)
Zwergtaucher im Brutkleid