Wann spricht man von Überhege?

A

Wenn es zu einem übermäßigen Wildbestand kommt

Bei der Überhege entsteht ein Missverhältnis zwischen übermäßigem Wildbestand und der verfügbaren Lebensgrundlage. Sie wird durch eine Gleichgewichtsverschiebung innerhalb einer Art begünstigt. Als Folge ist das Wild in schlechter Verfassung und es treten gehäuft Wildkrankheiten auf. Der Überbestand führt auch zu vermehrten Wildschäden.

Ursachen für eine Überhege sind eine zu intensive Wildhege (z.B. durch Fütterung) oder ein zu geringer Abschuss.

B

Wenn zu viele Tiere erlegt werden

C

Wenn der Wildbestand übermäßig für die verfügbare Lebensgrundlage ist