In welchen Fällen ist es zulässig, einen wildscharfen Jagdhund auf Wild zu schnallen?

A

Bringen eines kranken Hasen, der sich in 20 m Entfernung niedertut

B

Fangen eines gesunden Marders im Treiben, wenn eine Schussabgabe aus Sicherheitsgründen nicht möglich ist

C

Niederziehen eines laufkranken Stückes Rehwild in der Dickung

D

Bringen eines flüchtenden, angeschossenen Fuchses

Zum Artikel: