Luchs cover

Luchs

Letzte Aktualisierung: 10.09.2021

Zusammenfassung

Der Luchs ist nach Bär und Wolf das drittgrößte Landraubtier Europas und wurde beinahe ausgerottet. Heutzutage leben einzelne Luchse wieder in deutschen Mittelgebirgen. Markante Merkmale sind die kurze Stummelrute, die Pinselohren und der Backenbart. Er ist ein Kulturflüchter und benötigt sehr große, ruhige und waldige Streifgebiete. Zur Ernährung benötigt er etwa ein Reh pro Woche.


Allgemeines

Begriffe

Kuder/KaterMännliches Tier
Kätzin/LuchsinWeibliches Tier

Zoologische Zuordnung

OrdnungRaubtiere
UnterordnungKatzenartige
FamilieKatzen
UnterfamilieKleinkatzen

Körpermaße

Höhe (Widerrist)Bis 70 cm
LängeBis 120 cm
GewichtBis 40 kg

Aussehen

Haarkleid

  • Gelbbraun
  • Schwarzbraune Flecken
  • Besonderheiten
    • Stummelrute
    • Pinselohren
    • Backenbart
Luchs Gesicht

Luchs 2Luchs


Gebiss

Raubtiergebiss

Dauergebiss


Ernährung

Allgemeines

  • Ernährungstyp: Fleischfresser
  • Tötung durch gezielten Kehlbiss

Nahrung

  • Schalenwild (benötigt ca. 1 Reh pro Woche)
    • Kehrt häufig zu großen Rissen zurück
  • Kleinsäuger
  • Ungern/selten auch Fallwild

Lebensraum und Lebensweise

Vorkommen

Sozialverhalten

  • Einzelgänger
  • Territorial

Fortpflanzung

Paarungszeit: Ranz

  • Zeitraum: März/April
  • Brunftlaut: Bellen und Keckern

Jungtierentwicklung

  • Tragzeit: 10 Wochen
  • 2 – 4 Junge pro Luchsin
Luchsin mit zwei Jungen

Jagdpraxis

Tritt und Spur