Abzugsvorrichtung cover

Abzugseinrichtungen

Letzte Aktualisierung: 21.04.2022

Zusammenfassung

Die Abzugseinrichtung verbindet den Abzug mit dem Schloss und dient der Auslösung des gespannten Schlosses. Es wird zwischen direkten und indirekten Abzügen unterschieden. Bei direkten Abzügen führt das Betätigen des Abzugs unmittelbar zum Schuss. Indirekte Abzüge sind Stecherabzüge, die eine Schussauslösung mit sehr geringem Abzugsgewicht ermöglichen. Es wird zwischen Französischen Stechern mit einem Abzug und Deutschen Stechern mit zwei Abzügen unterschieden.

Feedback

Grundlagen

Allgemeines

  • Die Abzugseinrichtung verbindet den Abzug mit dem Schloss und dient der Auslösung des gespannten Schlosses.
  • Je nach Konstruktion wird zwischen direkten und indirekten Abzügen unterschieden.
    • Direktes oder indirektes auslösen

Abzugswiderstand

Einflussparameter

Der Abzugswiderstand hängt vor allem von diesen 4 Faktoren ab:

  1. Form der Rast
  2. Stärke der Schlagfeder
  3. Überlappung von Rast und Abzugsstange
  4. Winkel der Rast
Einflussfaktoren auf den Abzugswiderstand

Abzug zu Laufzuordnung

  • „Normalerweise“ hat jedes Schloss einen zugehörigen Abzug.
  • Der hintere Abzug ist dem Lauf mit dem engeren Choke zugeordnet, weil der zweite Schuss meist weiter ist.
  • Schussfolge (gilt auch für Einabzugsysteme)
BockwaffeDoppelwaffe
Vorderer AbzugUnterer LaufRechter Lauf
Hinterer AbzugOberer LaufLinker Lauf
AbbildungLaufzuordnung der BockflinteLaufzuordnung Doppelflinte

RUV: Rechts Querflinte, Unten Bockflinte, Vorne Abzug

HILOWEI: HInterer Abzug, Linker Lauf (Querwaffen), Oberer Lauf (Bockwaffen), WEIter Schuss = enger Choke.

Quiz Abzug Laufzuordnung
Feedback

Einabzugsysteme

Allgemeines

  • Ein Abzug kann mehrere Schlosse auslösen.
  • Benötigt eine Umschaltung der Zuordnung von Abzug zu Schloss
    • Manuelle Umschaltung → Auswahl des abgefeuerten Laufs durch den Schützen
    • Automatische Umschaltung

Waffen mit mehreren Läufen und Schlossen bei nur einem einzelnen Abzug werden Einabzug-Systeme genannt.

Manuelle Umschaltung (Beispiel: Drilling)

Laufzuordnung Drilling: „HILI“ – Der HIntere Abzug schießt den LInken Lauf.

Automatische Umschaltung

  • Die automatische Umschaltung kann mechanisch oder durch den Rückstoß erfolgen.
  • Teilweise Umschaltschieber zur Wahl der Schussreihenfolge
    • Ansonsten wird erst das untere und dann das obere Schloss ausgelöst.
  • Vorteil
    • Kein Umgreifen
    • Schnellere Schussfolge
  • Verwendung: Gleichkalibrige Waffen (Doppelflinten/Doppelbüchsen, Bockflinten/Bockbüchsen)
Feedback

Direkte Abzüge

Allgemeines

  • Bei direkten Abzügen wird die Kraft direkt vom Abzug auf das Schloss übertragen.
Schema von direkten Abzügen

Flintenabzüge

  • Kein Vorweg
  • Schuss nach definiertem Abzugsweg
  • „Trockener Abzug“: Kurze Strecke bis zur Schussauslösung
  • Verwendung: Büchsen und Flinten

Druckpunktabzüge

  • Vorweg bis zum Druckpunkt
  • Schuss fällt nach Überwindung des Druckpunkts
  • Vorteil: Kontrolliertere Schussauslösung
  • Verwendung: Vorwiegend beim Militär und beim Sportschießen
Druckpunktabzug

Feinabzüge

Feedback

Stecherabzüge

Grundlagen

Übersicht: Rückstecher und Deutscher Stecher

RückstecherDeutscher Stecher
Synonym
Aufbau

Aufbau des Rückstechers

Aufbau des Doppelzüngelstechers (Deutscher Stecher)

Abzüge
  • Einer
  • Zwei
Einstellschraube
  • Hinter dem Abzug
  • Zwischen den Abzügen
Einstechen
  • Vorschieben des Abzugs
  • Ziehen des hinteren Abzuges
Schuss
  • Ziehen des Abzugs
  • Ziehen des vorderen Abzugs
Verwendung

Handhabung: Entstechen

RückstecherDeutscher Stecher

Kipplaufwaffen

  1. Waffe brechen
  2. Abzug festhalten
  3. Abzug langsam ziehen

Waffen mit starren Läufen

  1. Abzug festhalten
  2. Abzug langsam ziehen
  3. Verschluss öffnen
  1. Stecherzüngel festhalten
  2. Abzugszüngel ziehen
  3. Stecherzüngel loslassen
  4. Abzugszüngel loslassen

Stechereinstellung

Stechereinstellschraube

Nachteile von Stechern

Sicherheitsprobleme

Feedback

Zurück zum Anfang