Bussarde cover

Bussarde

Letzte Aktualisierung: 22.09.2021

Zusammenfassung

Bussarde sind Taggreifvögel, die zur Familie der Habichtartigen zählen. Sie unterliegen dem Jagdrecht, sind jedoch ganzjährig geschont. Alle Bussarde sind Grifftöter. Das Flugbild hat charakteristisch breite Flügel und einen kurzen Stoß. Bussarde jagen teilweise wie Falken im Rüttelflug. Der Mäusebussard ist als Kulturfolger die häufigste Art der mitteleuropäischen Kulturlandschaft und jagt vorwiegend Mäuse. Als Zugvogel ist der Raufußbussard ein Wintergast in Deutschland. Der Wespenbussard nimmt durch seine Ernährung von Insekten und Wespenlarven eine Sonderstellung ein.


Gemeinsamkeiten

Allgemeines

Aussehen

  • Breite Flügel
  • Relativ kurzer Stoß
Mäusebussard Flugbild

Ernährung

Verhalten

Fortpflanzung

  • Bäume oder Felswände als Nistplätze

Mäusebussard

Allgemeines

Aussehen

  • Variabel: dunkle bis helle Morphologie
  • Dunkles Auge
  • Stoß mit ca. 10 Querbinden

Mäusebussard dunkelMäusebussard mittelMäusebussard hell

Ernährung

  • Mäusejäger
  • Aas
  • Kleinsäuger
Mäusebussard Nahrung

Lebensraum

  • Wälder
  • Gehölze mit Kulturlandschaft

Verhalten


Raufußbussard

Allgemeines

Raufußbussard Flug

Aussehen

Raufußbussard Ständer

Ernährung

  • Kleinsäuger
  • Mäuse

Lebensraum

  • Tundra von Skandinavien/Russland
  • In Deutschland nur als Wintergast

Verhalten


Wespenbussard

Der Wespenbussard gehört zoologisch nicht zur Unterfamilie der Bussardartigen, sondern nimmt eine besondere Stellung ein. Aus didaktischen Gründen wird er an dieser Stelle erarbeitet.

Aussehen

  • Variabel
  • Langer Stoß mit drei Querbinden
  • Schutzmechanismen vor Insektenstichen
    • Hartes Gefieder
    • Hornplättchen der Fänge
    • Schlitzförmige Nasenlöcher
Hellerer Wespenbussard
Dunklerer Wespenbussard

Ernährung

  • Insekten, Eidechsen, Beeren
  • Wespen- und Hummellarven
  • Nester werden mit den Fängen ausgescharrt

Lebensraum

  • Laubwälder und Nadelwälder

Verhalten

  • Zugvogel
  • Sommer in Deutschland
    • Von Ende April bis Anfang September
  • Winter in Afrika