Marderhund cover

Marderhund (Enok)

Letzte Aktualisierung: 10.09.2021

Zusammenfassung

Der Marderhund ist ein Neozoe, der ursprünglich in Europa nicht heimisch war und aus Ostasien eingebürgert wurde. Durch seine hohe Anpassungsfähigkeit und den Mangel an natürlichen Feinden hat er sich in Europa etabliert. Sein Haarkleid hat Ähnlichkeit mit dem des Waschbären. Wie der Waschbär ist er ein Nahrungsgeneralist. Obwohl er zu der Familie der Hundeartigen gehört, hält er eine Winterruhe.


Allgemeines

Zoologische Zuordnung

OrdnungRaubtiere
UnterordnungHundeartige
FamilieHundeartige

Körpermaße

Höhe (Widerrist)15 cm
Länge (ohne Rute)60 cm
Gewicht 5 – 10 kg

Aussehen

Haarkleid

  • Schwarz, silbergrau
  • Sommerbalg: Kurzes Haar (Wildkörper wirkt deutlich kleiner)
  • Winterbalg: Langes, zottiges Haar
  • Ähnlichkeit mit dem Waschbären

Marderhund im SommerhaarMarderhund Winter


Gebiss

Raubtiergebiss

Dauergebiss

  • 42 Zähne (wie alle Hundeartigen)

Ernährung

Allgemeines

  • Ernährungstyp: Nahrungsgeneralisten, Allesfresser

Nahrung

  • Pflanzen
  • Kleine Säuger
  • Vögel und Gelege (v.a. von Bodenbrütern)
  • Insekten

Lebensraum und Lebensweise

Vorkommen

  • Biotoptyp
    • Auwälder und Mischwälder
    • Schilf und Rohr
    • Gewässer
  • Urheimat: OstasienNeozoe
  • Deutschland:
    • Nord-Ost-Deutschland
    • Ursprüngliche Einwanderung aus dem Osten

Verhalten


Fortpflanzung

Paarungszeit: Ranz

Jungtierentwicklung


Jagdpraxis

Fährte

  • Trittsiegel fast kreisrund
  • 4 Zehen (im Gegensatz zum Waschbären mit 5 Zehen)