Feldhühner

Letzte Aktualisierung: 04.10.2023

Gemeinsamkeiten der Feldhühner

Allgemeines

  • Die Feldhühner sind eine Unterfamilie der Hühnervögel.
    • Ihr Name beschreibt ihr bevorzugtes Biotop im Feld.
  • Alle Feldhühner unterliegen dem Jagdrecht.
  • Zugehörige Arten in Deutschland:
    1. Fasan
    2. Rebhuhn
    3. Wachtel

Aussehen

  • Schlanker Körperbau
  • Nicht befiederte Ständer

Körperteile des Fasans

Ernährung

  • Küken: Tierische Nahrung (Insekten, Würmer, Schnecken)
  • Erwachsene Tiere: Körnerfresser
    • Stark ausgebildeter Kropf
    • Starker Muskelmagen mit Magensteinchen
    • Magensteine: Harte Steine im Verdauungstrakt von pflanzenfressenden Vögeln, die im Muskelmagen bei der Zerkleinerung der Nahrung helfen.

Verhalten

  • Feldhühner finden sich vor allem im deckungsreichen Feld.
  • Kulturfolger
  • Hühnervögel Sandbaden gerne, was als Hudern bezeichnet wird.
  • Laufvögel – Das heißt sie halten sich vorwiegend am Boden auf.
  • Standvögel – Mit Ausnahme der Wachtel, welche ein Zugvogel ist.

Fortpflanzung

Feedback

Fasan

Allgemeines

  • Der Fasan hat in etwa die Größe eines Haushuhns.
  • Der Hahn wiegt bis zu 1,5 kg.
  • Fasane stammen ursprünglich aus Ostasien und wurden durch die Römer in Europa eingebürgert.

Aussehen

  • Ausgeprägter Geschlechtsdimorphismus
  • Hahn: Buntes Gefieder, grüner Kopf, große/rote Rosen
  • Henne: Graubraun gefleckt

Fasan

Fasanenrassen

Vom Fasan gibt es verschiedene Unterarten. Die häufigsten in Deutschland vorkommenden Fasanen sind der Böhmische Jagdfasan und der Chinesische Ringfasan. Im Jagdalltag fällt die klare Unterscheidung häufig schwer, da die Übergänge fließend sind.

RasseAussehen des Hahns ♂Abbildung
Transkaukasischer/Böhmischer/Colchicus-Fasan
  • Kein Halsring
  • Wenig auffällig
Transkaukasischer Fasan, Böhmischer Jagdfasan, Colchicus-Fasan
Chinesischer Ringfasan/Torquatus-Fasan
  • Halsring
  • Sehr auffällig
Fasan

Ansprechen

  • Der Sporn ermöglicht eine Abschätzung des Alters bei Fasanenhähnen.
  • Junger Hahn → Kurzer, stumpfer Sporn
  • Älterer Hahn → Längerer, spitzer Sporn

Lebensraum

Kulturlandschaft

Fortpflanzung

  • Polygam (Geschlechterverhältnis 1:1 bis 1:3 angestrebt)
  • Einzelbalz im März und April mit Rivalenkämpfen
  • Bodenbrüter
  • Gelegegröße: 10 – 12 Eier (olivgrün, braun)
  • Brutdauer: 24 Tage
    • Nur die Henne brütet.

Rivalenkampf Fasan

Feedback

Rebhuhn

Allgemeines

Aussehen

Rebhuhn cover

Ansprechen

Junges RebhuhnAltes Rebhuhn
Schnabel
  • Blauschwarz
  • Heller
Ständer
  • Hellgelb
  • Blaugrau
Handschwingen
  • Abgerundet
  • Spitz
Beispiel

Junge Haselhenne

Älteres Rebhuhn

Lebensraum

  • Kleinparzellige Kulturlandschaft

Verhalten

  • Leben in Familienverbänden, welche als Ketten bezeichnet werden.
  • Im Winter schließen sich mehrere Ketten zu einer Schar zusammen. Hierdurch werden die Überlebenswahrscheinlichkeiten erhöht.

Rebhuhn Volk

Fortpflanzung

  • Monogame Jahresehe mit Verpaarung im Februar/März
  • Die Balz findet im Februar/März statt.
  • Gelegegröße: 15 Eier
  • Brutdauer: 24 Tage
Feedback

Wachtel

Allgemeines

  • Die Wachtel hat in etwa die Größe einer Amsel.
  • Ähnlichkeiten mit dem Rebhuhn.
  • Bei dem Hahn ist die schwarze Kehle auffällig.
  • Einziger Zugvogel unter den Hühnervögeln

Wachtelhahn

Fortpflanzung

Wachtelgelege

Feedback


Zurück zum Anfang