Das Jagdlexikon

1541 Begriffe aus der Jagd
Einfach Anfangsbuchstaben auswählen oder einen Begriff in der Suche eingeben. Falls dir etwas fehlt, schreib uns gerne.

Iltis

Iltis, Ratz, Stänker, Stinkmarder, Waldiltis

Der Iltis gehört zu den Stinkmardern. Als solcher hat er eine Duftdrüse am Weidloch, die übel riechendes Sekret absondert. Am Haarkleid ist die Verkehrtfärbung auffällig. Als Fleischfresser ernährt er sich vorwiegend von Kleinsäugern und Vögeln. Reptilien kann er durch Nackenbiss lähmen und so lebend als Vorrat konservieren. Das Frettchen ist die domestizierte Form des Iltis und wird heute noch zur Kaninchenjagd eingesetzt.

Iltis

Weitere Begriffe:

Immunität

Unempfindlichkeit gegenüber Krankheitserregern

Einführung zu den Wildkrankheiten
Immunität

Indikatorpflanzen

Indikatorpflanzen, Zeigerpflanzen, Weiserpflanzen

Pflanzen mit geringer Toleranz gegenüber Umweltfaktoren die Rückschlüsse auf Boden und Umwelt ermöglichen. So zeigen z. B. Brennnessel und Löwenzahn stickstoffreiche Böden an.

Einführung zur Ökologie
Zeigerpflanzen

Indirekte Sicherungen

Indirekte Sicherungen vermeiden eine ungewollte Schussabgabe durch Blockade von Schlossteilen in der gespannten Waffe. Je näher sich die Sicherung am Schlagbolzen befindet, desto sicherer ist sie. Die Sicherheit ist im Vergleich zu Direkten Sicherungen mit Handspannsystemen geringer.
Sicherungen
Indirekte Sicherungen