Das Jagdlexikon

2152 Begriffe aus der Jagd
Einfach Anfangsbuchstaben auswählen oder einen Begriff in der Suche eingeben. Falls dir etwas fehlt, schreib uns gerne.

Parvovirose

Katzenseuche

Virusinfektion von Hunden, die bei Welpen zum schnellen Tod führen kann. Äußert sich durch eine Mattigkeit, Fieber, Erbrechen und Durchfall.

Weitere Begriffe:

Pistolenpatronen

Pistolenpatronen haben eine Rille und keinen Rand. Es sind meist Vollmantelgeschosse mit einer runden Kopfform. Das Kaliber wird in Millimetern oder Zoll angegeben.

Parasiten

Parasiten sind ein- oder mehrzellige Lebewesen die auf einem Wirtstier durch Entzug von Blut oder Nährstoffen schmarotzen. Sie können Infektionskrankheiten übertragen und Erhöhen die Krankheitsanfälligkeit von Tieren. Es wird zwischen Innenparasiten und Außenparasiten unterschieden.

Perkussionswaffen

Perkussionspistolen

Perkussionswaffen sind historische Einzellader mit Zündhütchenzündung. Modelle, die vor 1871 entwickelt wurden, gehören zu den erlaubnisfreien Waffen.

Pistole

Selbstladepistole

Eine Pistole ist eine Kurzwaffe bei der Patronenlager und Lauf aus einem Stück bestehen. Beim Revolver ist das Patronenlager vom Lauf getrennt in der Trommel untergebracht. Pistolen haben eine höhere Feuerkraft als Revolver, sind in der Bedienung jedoch schwieriger.

Platzhirsch

Stärkster Hirsch am Brunftplatz

Pflug

Landwirtschaftliches Gerät zur primären Bodenbearbeitung des Bodens.

Petschaft

Bruchstelle einer Abwurfstange

Produkthaftungsgesetz

ProdhaftG

Der Hersteller landwirtschaftlicher Erzeugnisse (z.B. Jagd und Fischerei) haftet für fehlerhafte Produkte ( § 1 ProdhaftG).

Praxistipp: Fütterung

Fütterung von Wiederkäuern
  • Für die Fütterung ist der Äsungstyp für die Wahl des Futters relevant.
  • Beim Abbau von Zellulose entsteht Säure. Diese säuert den Pansen an.
  • Das Wiederkäuen neutralisiert diese Säure.
  • Bei der Fütterung mit strukturlosem Kraftfutter ist das Wiederkäuen nicht notwendig.
  • Es kommt zu einer Übersäuerung des Magens, welche zum Verenden des Wildes führen kann.

Die Notzeitfütterung ist entsprechend des Äsungstyps durchzuführen!

Eine Fütterung, die nicht dem Äsungstyp entspricht, kann zur Vergiftung des Wildes führen.

Perserklee

Persischer Klee

Paarzeher

Paarhufer, Paarzehige Huftiere

Zoologische Ordnung der Säugetiere mit einer geraden Anzahl von Zehen und meist pflanzenfressende Tiere. Hierzu gehören die Hirsche und Hornträger.

Pirschfluggreifer

Startfluggreifer

Greifvögel mit kurzen, runden Schwingen und langem Stoß, die durch ihren schnellen, wendigen Flug ihre Beute überraschend von einer Ansitzwarte aus schlagen. Hierzu gehören Habichte und Sperber.

Perückengehörn

Perückenbock, Perückengeweih

Ein Perückengehörn ist eine Fehlentwicklung des Geweihs beim Rehbock.

  • Merkmal: Ungebremstes Geweihwachstum, späteres Absterben und eitriger Zerfall
  • Ursache: Ausfall des männlichen Sexualhormons (z. B. bei fehlenden Brunftkugeln)
  • Folgegehörn: Geweih wird nicht abgeworfen
  • Bewertung: Abschussbock (geht irgendwann ein)

Platzbock

Gamsbock, der das Brunftrudel führt

Persönliche Eignung

Die persönliche Eignung ist eine von sechs Voraussetzungen für den Umgang mit Waffen. Von einer fehlenden persönlichen Eignung wird z. B. bei Geschäftsunfähigkeit, Alkohol-/Drogenabhängigkeit oder psychische Krankheit ausgegangen. Jäger sind durch die anspruchsvolle staatliche Jägerprüfung von einer zwingenden Prüfung der persönlichen Eignung ausgenommen.

Patronenmunition

Hülsen mit Ladungen, die ein Geschoss enthalten, und Geschosse mit Eigenantrieb.

Parallaxe

Scheinbare Verschiebung des Absehens bei einem Zielfernrohr gegenüber dem Zielbild.

Patronenlager

Das Patronenlager ist ein Teil des Laufs in dem die Patrone unterkommt. Die Wandung des Laufs ist hier am stärksten, da im Bereich des Patronenlagers der höchste Gasdruck entsteht. Nach hinten wird das Patronenlager durch den Verschluss abgeschlossen.

Population

Gesamtheit der Individuen einer Art in einem bestimmten Raum.

Pansen

Magen der Wiederkäuer