Das Jagdlexikon

1541 Begriffe aus der Jagd
Einfach Anfangsbuchstaben auswählen oder einen Begriff in der Suche eingeben. Falls dir etwas fehlt, schreib uns gerne.

Pistole

Pistole, Selbstladepistole

Eine Pistole ist eine Kurzwaffe bei der Patronenlager und Lauf aus einem Stück bestehen. Beim Revolver ist das Patronenlager vom Lauf getrennt in der Trommel untergebracht. Pistolen haben eine höhere Feuerkraft als Revolver, sind in der Bedienung jedoch schwieriger.

Kurzwaffen
Kurzwaffen Pistolen

Weitere Begriffe:

Prellsprünge

Prellsprünge, Hüpfsprünge

Charakteristisches Fluchtverhalten bei dem mit allen vier Läufen gleichzeitig Abgesprungen wird.

Damwild
Damwild Lebensraum und Lebensweise Hüpfsprünge

Parallaxe

Scheinbare Verschiebung des Absehens bei einem Zielfernrohr gegenüber dem Zielbild.
Zielfernrohre
Zielfernrohre Zielen Parallaxe

Pseudowut

Pseudowut, Aujeszkysche Krankheit
Viruserkrankung, die vor allem Schwarzwild betrifft und zur seuchenhaften Ausbreitung neigt. Die Infektion verläuft bei Schwarzwild häufig wenig symptomatisch. Bei Haustieren (Jagdhunde) kommt es zur Wesensveränderung, weshalb auch von der Pseudowut gesprochen wird. Es besteht Anzeigepflicht.
Viruskrankheiten
Viruskrankheiten Aujeszkysche Krankheit

Pionierbaumarten

Pionierbaumarten sind Baumarten, die Freiflächen als Erstes besiedeln. Sie verbreiten sich durch leichte, flugfähige Samen besonders leicht. Es sind Lichtbaumarten, in deren Schatten sich später Schattenbaumarten ansiedeln. Außerdem wachsen Pionierbaumarten häufig besonders schnell, sind anspruchslos und widerstandsfähig.

Zu den Lichtbaumarten zählen:

Bäume
Bäume Grundlagen Pionierbaumarten

Postenpatronen

Postenpatronen, Posten

Schrotpatronen mit sehr großen Schrotenkugeln mit Durchmesser >4mm. Die Bejagung von Schalenwild mit Posten ist in Deutschland verboten.

Schrotpatronen
Schrotpatronen Spezielle Schrotpatronen Postenpatronen

Patronenauszieher

Patronenauszieher ziehen die Patronen bei Kipplaufwaffen zurück um sie mit der Hand herauszunehmen. Patronenauswerfer oder Ejektoren sind eine Abwandlung, bei der die Patronen automatisch aus dem Patronenlager geworfen werden.

Ladesystem
Ladesystem Patronenauszieher Patronenauszieher

Perserklee

Perserklee, Persischer Klee
Ackerbau
Ackerbau Schmetterlingsblütler Perserklee

Parasiten

Parasiten sind ein- oder mehrzellige Lebewesen die auf einem Wirtstier durch Entzug von Blut oder Nährstoffen schmarotzen. Sie können Infektionskrankheiten übertragen und Erhöhen die Krankheitsanfälligkeit von Tieren. Es wird zwischen Innenparasiten und Außenparasiten unterschieden.

Einführung zu den Wildkrankheiten
Einführung zu den Wildkrankheiten Parasitosen Parasiten

Plätzstellen

Plätzstellen sind Reviermarkierungen der Rehböcke, welche mit den Vorderläufen in den Boden geschlagen werden. Mit dem Sekret der Klauensäckchen erfolgt die Duftmarkierung.

Rehwild
Rehwild Lebensraum und Lebensweise Plätzstellen

Patronenlager

Das Patronenlager ist ein Teil des Laufs in dem die Patrone unterkommt. Die Wandung des Laufs ist hier am stärksten, da im Bereich des Patronenlagers der höchste Gasdruck entsteht. Nach hinten wird das Patronenlager durch den Verschluss abgeschlossen.

Lauf
Lauf Allgemeines Patronenlager

Pirschpfad

Pirschpfad, Pirschweg, Pirschsteig, Pirschsteg, Jagdsteig
Schleichwege, die dem Jäger eine geräuschlose Annäherung an Wild oder die Ansitzeinrichtung möglich machen. Hierzu werden diese Wege von Zweigen, Gras und Laub befreit.
Pirsch
Pirsch Tipps und Tricks Pirschsteige

Patronenmunition

Hülsen mit Ladungen, die ein Geschoss enthalten, und Geschosse mit Eigenantrieb.

Waffen nach Waffengesetz
Waffen nach Waffengesetz Munition und Geschosse Patronenmunition

PTB-Waffen

PTB-Waffen, „PTB im Kreis“

„PTB im Kreis“ ist das Zulassungszeichen für Reizstoff-, Schreckschuss- oder Signalwaffen. Es wird kein Geschoss durch einen Lauf getrieben. Sie gehören zu den erlaubnisfreien Waffen, sodass für den Besitz keine Waffenbesitzkarte benötigt wird.

Beschussgesetz
Beschussgesetz Beschusszeichen „PTB im Kreis“

Plätzen

Entfernen von Schnee oder Bodenbewuchs durch Wegschlagen mit den Vorderläufen bei Schalenwild.

Rotwild
Rotwild Waidmannssprache Plätzen

Pasteurellose

Pasteurellose, Hasenseuche
Bakterielle Erkrankung von Hasen und Kaninchen die bei Seuchen zu hohen Bestandverlusten führen kann. Es kommt zu Organeinblutungen und Organentzündungen.
Bakterielle Krankheiten
Bakterielle Krankheiten Erkrankungen der Hasenartigen Hasenseuche

Parvovirose

Parvovirose, Katzenseuche

Virusinfektion von Hunden, die bei Welpen zum schnellen Tod führen kann. Äußert sich durch eine Mattigkeit, Fieber, Erbrechen und Durchfall.

Viruskrankheiten
Viruskrankheiten Parvovirose

Platzhirsch

Stärkster Hirsch am Brunftplatz

Pirsch

Einzeljagdart bei der das bejagte Gebiet leise und vorsichtig begangen wird. Aufgrund der hohen Anforderung an den Jäger mit guter Kenntnis der Pirschzeichen gilt sie als „Die Krone der Jagd“.

Pirsch

Pfahlwurzler

Pfahlwurzler, Tiefwurzler

Pfahlwurzler oder Tiefwurzler sind Bäume mit tiefen, pfahlartigen Wurzeln, welche sehr standfest sind. Hierzu gehören Tanne, Kiefer und Eiche.

Bäume
Bäume Grundlagen Pfahlwurzler

Pansen

Magen der Wiederkäuer

Primärerzeugnis

Primärerzeugnis, Primärprodukt

Erzeugnisse aus Primärproduktion, als Wildkörper in der Decke oder im Federkleid, das in seiner Beschaffenheit nicht wesentlich verändert wurde. Begriff aus der Wildbretvermarktung.

Wildbretvermarktung
Wildbretvermarktung Grundlagen Primärprodukt

Pirschfluggreifer

Pirschfluggreifer, Startfluggreifer
Greifvögel mit kurzen, runden Schwingen und langem Stoß, die durch ihren schnellen, wendigen Flug ihre Beute überraschend von einer Ansitzwarte aus schlagen. Hierzu gehören Habichte und Sperber.
Einführung zu den Greifvögeln
Einführung zu den Greifvögeln Lebensraum und Lebensweise Pirschfluggreifer

Pinsel

Haarbüschel an der Brunftrute bei Paarhufern

Papageienkrankheit

Papageienkrankheit, Ornithose

Die Ornithose ist eine bakterielle Infektion von Vögeln (z.B. Tauben, Rabenvögel), die auch den Menschen befallen kann. Beim Menschen führt die Ornithose zu grippeartigen Symptomen bis hin zu Lungenentzündungen.

Pufferpatrone

Eine Pufferpatrone ist eine Patrone ohne Zündhütchen und ohne Ladung. Sie hat zwei vorwiegende Verwendungszwecke:

  1. Üben des Umgangs mit der Waffe
  2. Abschlagen der Schlösser von Kipplaufwaffen, um den Schlagbolzen zu schonen
Weitere Munition
Weitere Munition Weitere Pufferpatrone

Pass

Weg den Haarwild, welches zum Niederwild gehört, regelmäßig nutzt (außer Rehwild: Wechsel).

Platzhocker

Platzhocker sind Vogeljunge, die befieder, sehend und mit einer gewissen Teilselbstständigkeit zur Welt kommen. Sie verlassen zwar das Nest, bleiben jedoch in der Nähe um sich durch die Elterntiere füttern zu lassen. Hierzu gehören die Möwen.

Einführung zu den Vögeln
Einführung zu den Vögeln Fortpflanzung Platzhocker

Pionierbaumart

Pionierbaumart, Pionierbaum

Pionierbaumarten sind Baumarten, die Freiflächen als Erstes besiedeln. Sie verbreiten sich durch leichte, flugfähige Samen besonders leicht. Es sind Lichtbaumarten, in deren Schatten sich später Schattenbaumarten ansiedeln. Außerdem wachsen Pionierbaumarten häufig besonders schnell, sind anspruchslos und widerstandsfähig.

Zu den Lichtbaumarten zählen:

Bäume
Bäume Grundlagen Pionierbaumarten

Populationsökologie

Teilgebiet der Ökologie, das die Wechselwirkungen von Populationen untereinander und mit ihrer Umwelt untersucht.
Einführung zur Ökologie
Einführung zur Ökologie Grundlagen Populationsökologie

Posten

Schrotkugeln mit Durchmesser ab 6 mm (umgangssprachlich ab 4 mm).

Schrotpatronen
Schrotpatronen Spezielle Schrotpatronen Posten